DSi - Deutsches Steuerzahlerinstitut - Schriften-Waschzettel

Publikationen > Schriften

53. Zur Konsolidierung der Bundesanstalt für Arbeit

Oktober 1982
Heft 53, Zur Konsolidierung der Bundesanstalt für Arbeit, Oktober 1982, Bearbeitung: Rolf Borell, Wilfried Krahwinkel, Lothar Schemmel, 152 Seiten; Abgabe unentgeltlich, solange Auflage nicht vergriffen. Die Studie macht deutlich, daß trotz wiederholter Beitragserhöhungen, Einführung von Sonderabgaben und eines Abbaues der Rücklagen die Bundesanstalt für Arbeit hohe Defizite aufweist. Hauptziel der Untersuchung ist es, Voraussetzungen und Maßnahmen für eine dauerhafte Verbesserung der Finanzen der Bundesanstalt darzulegen. Dazu gehört eine wirtschafts- und finanzpolitische Strategie, die eine anhaltende Verstärkung der Investitionstätigkeit gewährleistet, um die Arbeitslosenzahlen zu begrenzen und allmählich wieder zurückzuführen. Darüber hinaus werden zahlreiche Maßnahmen zur Mißbrauchsbekämpfung, zur Änderung und Begrenzung von Leistungen sowie zur Drosselung von Personal-, Sach- und Investitionsausgaben der Bundesanstalt im einzelnen behandelt. Schließlich wird aufgezeigt, daß Lastenverschiebungen auf andere Sozialversicherungsträger sowie ein fortgesetztes Anziehen der Beitragsschraube kein taugliches Mittel für eine Sanierung darstellen.

Bezugsmöglichkeit
Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0