DSi - Deutsches Steuerzahlerinstitut - Schriften-Waschzettel

Publikationen > Schriften

71. Vermögensteuer - ein Störfaktor im Steuersystem

August 1990
Heft 71, Vermögensteuer, August 1990, Bearbeitung: Dr. Klaus Schelle, 56 Seiten; Abgabe unentgeltlich, solange Auflage nicht vergriffen. Die Schrift enthält eine Skizze der Vermögensteuer, ferner Ausführungen zu ihrer Geschichte, zu ihrer Gestaltung im Ausland und in der DDR sowie eine Analyse ihres Aufkommens und ihrer Struktur. Es folgen eine eingehende steuerpolitische und -systematische Kritik der Vermögensteuer und eine Reihe von Abbauvorschlägen. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, daß die Vermögensteuer gravierende Verstöße gegen die Steuergerechtigkeit, die höchsten Vollzugskosten aller deutschen Steuern, schwerwiegende verfassungsrechtliche Probleme und erhebliche gesamtwirtschaftliche Risiken (aufgrund ihrer Ertragsunabhängigkeit) aufweist. Von den zwölf Mitgliedstaaten der EG erheben sechs keine Vermögensteuer. Es wird vorgeschlagen, auch in der Bundesrepublik die Vermögensteuer abzuschaffen, sobald die schwierigsten Finanzierungsprobleme der deutschen Einheit überwunden sind. Der Abbau könne auch stufenweise erfolgen; als erste Stufe wird insbesondere eine Erhöhung der individuellen Freibeträge und eine Senkung des Vermögensteuersatzes empfohlen. Im Gebiet der früheren DDR soll die Vermögensteuer nicht wiederbelebt werden.

zur kompletten Schrift
Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0