DSi - Deutsches Steuerzahlerinstitut - Home

Home

Bausteine für eine Reform des Steuersystems



Das DSi-Handbuch Steuern

Welche Steuern existieren derzeit in Deutschland? Wo liegen die historischen Ursprünge und wo die aktuellen Probleme? Welche Reformen sind kurz-, mittel- und langfristig nötig? Antworten darauf liefert jetzt die Schrift 1 des Deutschen Steuerzahlerinstituts.

Auf rund 400 Seiten werden detailliert, aber dennoch kompakt die „Bausteine für eine Reform des Steuersystems“ beschrieben.

Download DSi Schrift 1

Regelungen zum Abbau der kalten Progression im internationalen Vergleich

Hierzulande führen inflationsausgleichende Lohnerhöhungen zu steigenden Steuerlasten. Dieser ungerechtfertigte Effekt der kalten Progression muss endlich beseitigt werden. In den meisten Industriestaaten ist das bereits der Fall. Das belegt im Detail das neue DSi kompakt Nr. 12. Auch der internationale Vergleich spricht also für den Abbau der kalten Progression in Deutschland.

Download DSi kompakt Nr. 12

So viel Steuern. Ist Deutschland von Sinnen? – Gastbeitrag im Hauptstadtbrief





Mehr als die Hälfte von jedem erarbeiteten Euro vereinnahmt der Staat. Nun ruft ein Buch zum Widerstand auf. Doch halten die steuerpolitischen Zahlen und Ziele in "Deutschland von Sinnen" einem Faktencheck stand?

Lesen Sie weiter im HAUPTSTADTBRIEF.



Die Bürokratisierung der EU





Steigende Verwaltungskosten, immer mehr Beamte und neue Rechtsakte –
auch das kennzeichnet die Entwicklung der Europäischen Union in Brüssel.
Fakten und Fallbeispiele liefert das neue DSi kompakt.

Download DSi kompakt Nr. 11

Bild: Erich Westendarp / pixelio

Der EU-Haushalt im Überblick




Wie finanziert sich eigentlich die EU? Und wie groß ist der Nettobeitrag Deutschlands? Alles Wissenswerte über die Struktur und die Hintergründe des EU-Haushalts liefert Ihnen im Vorfeld der Europawahl das neue DSi kompakt. 

Download DSi kompakt Nr. 10

Bild: Kai Stachowiak / pixelio

Kurzbeurteilung der geplanten GKV-Finanzierungsreform



Zum kommenden Jahr wird die Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung erneut verändert. Kern der Reform ist die Abschaffung einkommensunabhängiger zugunsten einkommensbezogener Zusatzbeiträge. Wie im kompakt Nr. 9 kurz analysiert wird, bergen die geplanten Änderungen Licht und Schatten.

Download DSi kompakt Nr. 9

Bild: Benjamin Klack / pixelio

Suche
Staatsverschuldung in Deutschland
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0